Stefan Burkhardt

Beratung und Begleitung Sozialer Arbeit

Eine Werkstatt wird inklusiv

Thema
VIA Blumenfisch gGmbH Berlin auf neuen Wegen

Eine Werkstatt wird inklusiv – VIA Blumenfisch gGmbH Berlin auf neuen Wegen „Unsere Werkstätten werden inklusiv!“ Dieser Selbstverpflichtung haben sich die VIA Werkstätten gGmbH Berlin angenommen. Das ist wie Schwimmen gegen den Strom. Denn Werkstätten für Menschen mit Behinderung wird per se abgesprochen überhaupt eine „inklusive Einrichtung“ sein zu können. Die Berliner aber gehen diesen Weg. In Form von inklusiven internen Klausuren hat der Träger eine Plattform geschaffen gemeinsam darüber nachzudenken, was Inklusion für die Werkstätten bedeuten kann. Die Dialoge haben gezeigt: Das fängt bei der Sprache an, geht über die Haltung aller, die miteinander zu tun haben und reicht bis zu Fragestellungen, wie man auch nach der Verrentung Teil der Gesellschaft sein kann und Teilhabe und Partizipation im eigenen Sozialraum weiterhin möglich bleibt. Hierzu haben wir mit verschiedenen Expert*innen, einem Improvisationstheater sowie der Kommunikations- und Marketing-Agentur „kemper kommunikation“ aus Frankfurt zusammengearbeitet. Die Klausuren haben enorme Prozesse ausgelöst, in deren Folge sich nicht nur die Sprache des Unternehmens verändert hat, interne Strukturen angepasst und Mitwirkung stärker ermöglicht wurde, sondern darüber hinaus auch der Name in VIA Blumenfisch gGmbH geändert wurde.

Weitere Informationen:

VIA Blumenfisch gGmbH

Artikel im Magazin „Klarer Kurs“ (S. 32)

kemper kommunikation